Bunte Ostereier sind eine Tradition, auf die auch wir nicht verzichten wollen. Doch statt herkömmlicher Färbemittel benutzen wir Pflanzenfarben und für ein besonderes Highlight verzieren wir die Eier mit Pflanzenmotiven.

Dieses Highlight im Osternest ist ganz einfach nachzumachen. Alles, was du hierfür brauchst:

  • 10 Eier mit weißer Schale
  • Schalen von etwa 2 Kilogramm Zwiebeln
  • Pflanzenblätter und/oder Blüten
  • Alte Nylonstrümpfe, alternativ Mulltücher
  • eventuell Garn

Im Beitrag “Ostereier färben mit Pflanzenfarben“, erklären wir, welche natürlichen Lebensmittel zum Färben von weißen Eiern außer Zwiebelschalen noch verwendet werden können.

Eier färben mit Strumpfhose Zwiebeln

BILDER: Madeleine Steinbach und ChrisArt – Adobe Stock

So entstehen natürliche Pflanzenmotive beim Einfärben

  1. Sammle in der Natur verschiedene Blätter, feuchte sie etwas an, und drücke sie vorsichtig auf die Schalen ungekochter Eier. 
  2. Wickle die Eier in alte Nylonstrümpfe oder dünne Mulltücher und knote diese zu oder verschließe die Öffnungen fest mit Garn. 
  3. Such dir aus, welche Farbe du färben möchtest. Wir wählen hier Zwiebeln für ein goldiges Braun. Für zehn Eier braucht man Schalen von etwa zwei Kilogramm Zwiebeln. 
  4. Koche die Eier gemeinsam mit dem gewählten Lebensmittel. Hier reichen zehn bis 12 Minuten aus, bis die Eier hartgekocht sind.