© Rebecca Sommer

Einfaches Herbst-DIY: Kerzen aus Walnussschalen

Diese kleinen Kerzen aus Walnussschalen sind schnell und einfach selbst gemacht und ein schönes Geschenk für liebe Menschen oder eine herbstliche Deko fürs eigene Zuhause. Und das Beste: Die Kerzen können sogar schwimmen!

Walnüsse gehören bei uns zur Vorweihnachtszeit einfach dazu. Die Schalen zu knacken, ohne dass sie dabei zerbrechen, ist für meine größeren Kinder eine lustige „Challenge“ und die Kerne knabbern sie danach gerne pur. Wenn sie in ihrem Eifer zu viele Walnüsse geknackt haben und Kerne übrig sind, verwerte ich sie gerne in der Küche und probiere neue Rezepte aus – etwa Kartoffel-Walnuss-Brot oder Walnusssoße zu Pasta.

Die gut erhaltenen Schalen finde ich zu schade zu wegwerfen. Deshalb sammeln wir sie in einer Schüssel und an unseren wöchentlichen Bastelnachmittag überlegen wir, was wir daraus Schönes erschaffen können. Beim letzten Mal hatten wir vom Kerzengießen noch kurze Dochtstücke übrig und einige Bienenwachspastillen. Da haben wir direkt an Kerzen aus Walnussschalen gedacht.

Das brauchst du:

  • Walnussschalen
  • Bienenwachspastillen (oder Reste von Kerzenwachs)
  • Dochte, je etwa 3 cm lang
  • Nach Belieben naturbelassene ätherische Öle

Außerdem:

  • Zwei Töpfe für ein Wasserbad. Wenn du als kleineren Topf einen mit Schnabel oder alternativ ein Kännchen aus Metall hast, ist das die beste Wahl. Andernfalls brauchst du bei Schritt 4 eine kleine Soßenkelle.
  • Wasser
  • Backgitter
  • Löffel
  • Büroklammern oder kleine Wäscheklammern (in der Anzahl der Walnussschalen)

So wird es gemacht:

  1. Lass die Bienenwachspastillen oder Kerzenwachs-Reste in einem Wasserbad, unter gelegentlichem Rühren, flüssig werden.
  2. Stell das Backgitter währenddessen auf die Arbeitsfläche neben dem Herd und platziere die Walnussschalen so darauf, dass sie mit der Öffnung nach oben stehen ohne umzukippen.
  3. Fixiere die Dochtstücke (beispielsweise mit Büroklammern oder kleinen Wäscheklammer) mittig in den Walnussschalen.
  4. Wenn das Wachs flüssig geworden ist, kannst du ein paar Tropfen ätherisches Öl hineingeben und unterrühren – dieser Schritt ist aber nicht notwendig. Das flüssige Wachs kannst du nun vorsichtig in die Walnussschalen gießen. Denk dran – es ist sehr heiß, als nicht reflexartig zugreifen, wenn beim Eingießen eine der Schalen verrutscht. Du kannst vorher einen Backhandschuh anziehen.

Wenn die Kerzen ausgehärtet sind, kannst du sie als Schwimmkerzen in eine Schale legen. Wir haben vier der Kerzen aufgehoben, für unsere Adventsspirale und zünden an jedem Advent je eine Kerze an. Die Brenndauer fängt vom gewählten Wachs ab – bei uns waren es etwa 45 Minuten.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.