Apfel Rosen Muffins
© Africa Studio / Adobe Stock

Fast zu schön zum Essen: Saftige Apfelrosen-Muffins

Wir lieben es, wenn Essen nicht nur richtig lecker schmeckt, sondern auch noch gut aussieht. Auf die Apfelrosen-Muffins trifft auf jeden Fall beides zu.

Äpfel, Äpfel, Äpfel – in diesem Jahr sind wir mit einer reichen Ernte beschenkt worden. Einige haben wir zu Saft gepresst, andere zu Kompott verarbeitet und dann gab es auch noch ganz klassischen Apfelkuchen. Als dann immer noch einige Exemplare übrig waren, haben wir sie in Rosen verzaubert. Das kam nicht nur bei den Kindern gut an – auch unsere Kaffeegäste waren begeistert. Was zunächst kompliziert erscheinen mag, geht mit dem folgenden Rezept ganz einfach.

Zutaten

  • 6 große Äpfel (z. B. Elstar)
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 500 g Blätterteig (aus dem Kühlfach)
  • 150 g Marzipan (oder 6 EL Apfelmark)
  • n. B. Puderzucker
  • n. B. Zimt und Zucker

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 °C (Ober-Unter-Hitze) vorheizen. In eine Muffin-Backform 12 Papier- oder Silikonförmchen stellen.
  2. Äpfel waschen, trocken tupfen, halbieren und entkernen. Dann entweder mit einem scharfen Küchenmesser oder Gemüsehobel in hauchdünne, gut biegsame Scheiben schneiden.
  3. Zitrone auspressen. Zitronensaft mit Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Apfelscheiben für etwa fünf Minuten hinein legen, dann mit einer Schaumkelle heraus holen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  4. Den Blätterteig ausbreiten und mit einem Messer oder Pizzaroller in 12 gleich große Streifen schneiden. 
  5. Marzipan mit etwas Puderzucker bestäuben und mit einem Nudelholz dünn ausrollen (am besten etwas Backpapier oder Folie zwischen Marzipan und Nudelholz legen), dann zuschneiden – auf jeden Blätterteig-Streifen einen passenden Streifen Marzipan legen.
    Tipp: Wer keinen Marzipan mag, kann die Streifen alternativ mit je einem halben EL Apfelmark bestreichen.
  6. Nun die Apfelscheiben leicht überlappend in einer Reihe auf die Streifen legen, sodass sie oben ein gutes Stück über den Rand ragen. Den unteren Rand nach oben über die Apfelscheiben klappen. Das Ganze nun vorsichtig eng zusammen rollen (von der Seite beginnend, auf der die obere Apfelscheibe liegt).
  7. Die geformten Apfelrosen auf die Muffinförmchen verteilen und eventuell etwas auffächern. Wenn in der Mitte ein Loch entsteht, kann eine einzelne Apfelscheibe gerollt und hineingestellt werden.
  8. Für zehn Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen stellen, dann mit Backpapier abdecken und für weitere 10-15 Minuten fertig backen.
  9. Nach dem Backen kurz abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben oder etwas Zimt und Zucker darüber streuen.