Wir holen uns die Natur ins Haus, mit bunten Bildern von Blumenwiesen. Schon die Kleinsten können bei diesem Kunstwerk mithelfen und alles, was man dafür braucht, hat man bereits im Haus…

Draußen sind die Tage noch immer kurz, grau und kalt. Wir träumen vom Frühling mit all seinen bunten Farben und basteln bunte Blumenbilder. Dieser Bastelspaß eignet sich schon für Kinder ab einem Jahr – je älter die Kinder sind, desto mehr der Aufgaben können sie schon selbst übernehmen.

Basteln mit Kleinkindern

Alles was ihr für die bunten Blumenbilder braucht: 

  • 2 Blätter einfaches Druckerpapier
  • Buntstifte
  • Schere
  • Bastelkleber (Klebestift oder Flüssigkleber – gekauft oder selbstgemacht)
  • Schere
  • Etwas Knete (zu kleinen Kugeln geformt)

TIPP: Die Kreise können auch aus alten Magazinen oder Zeitungen, Verpackungen oder buntem Papier ausgeschnitten werden. Auch die ersten “Kritzelkratzel”-Bilder der Allerkleinsten eignen sich gut zur Weiterverarbeitung. 

Im ersten Schritt werden Kreise in verschiedenen Größen ausgeschnitten und in den Lieblingsfarben ausgemalt. Die Kreise können entweder frei ausgeschnitten oder vorher aufgemalt werden. Zum Aufmalen eignen sich beispielsweise ein Unterteller, eine Tasse und ein Einmachglas. Größere Kinder können auch mit einem Zirkel arbeiten.

Nun werden die Kreise mit dem Bastelkleber übereinander geklebt, sodass die Köpfe der späteren Blumen entstehen.

Blumen basteln mit Kleinkindern

Im nächsten Schritt wird der Hintergrund angemalt. Ob grüne Wiese, blauer Himmel oder Farben einer Fantasiewelt bleibt den kleinen Künstlern überlassen. Einfache vertikale Striche werden die späteren Blumenstiele. Wer mag, kann auch noch Blätter dazu malen. Nun werden die Blüten aufgeklebt. Mittig etwas Kleber auftragen und die Knete-Kügelchen aufkleben und platt drücken. Mit der Spitze eines Stifts können noch kleine Löcher hinein gepiekst werden.

FERTIG! 🙂