Stockbrot Teig
© EKH-Pictures / Adobe Stock

Einfaches Stockbrot ohne Hefe, mit Geling-Garantie

Stockbrot ist der Klassiker, wenn sich Menschen um ein Lagerfeuer versammeln. Groß und Klein haben Freude daran, Stöcke mit Teig zu umwickeln und über dem Feuer kleine Brote zu backen. Doch nicht immer ist das Ergebnis zufriedenstellend. Wenn du auch noch nicht das passende Rezept gefunden hast, dann probier doch einfach mal dieses aus…

In den letzten Jahren haben wir viel herum experimentiert und verschiedene Stockbrot-Rezepte ausprobiert. Die Ergebnisse waren immer unterschiedlich und nicht immer waren wir damit zufrieden. Mal war das Stockbrot zu klebrig, mal zu trocken, mal zu fad. Letztlich sind wir immer wieder zum folgenden Rezept zurückgekehrt, das uns immer gelungen ist. Es handelt sich dabei um ein einfaches Grundrezept, das nach Belieben mit Kräutern, Zwiebeln, Speck oder Gewürzen abgewandelt werden kann. Basis ist ein Quark-Öl-Teig, der ganz ohne Hefe auskommt und schnell zubereitet ist.

Zutaten (für ca. 6 Stockbrote):

  • 150 g Magerquark (40 % Fett)
  • 6 EL frische Vollmilch
  • 6 EL Pflanzenöl (Sonnenblumen- oder Raps-)
  • 1/2 TL weißer Zucker
  • 300 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Jodsalz
  • Etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 6 lange Stöcke, z. B. Weide (ca. 40 cm lang, 1–2 cm dick)

Zubereitung:

  1. Quark, Milch, Öl und Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren.
  2. Mehl, Backpulver und Salz zunächst in einer zweiten Schüssel vermischen und dann zu der Quarkmasse hinzugeben und alles mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.
  3. Etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche streuen und den Teig darauf weiter kneten. Dann in sechs gleich große Stücke teilen und diese je zu Würsten rollen (etwa 40 cm lang).
  4. Pro Stock je eine Teigrolle spiralförmig um das eine Ende wickeln und das Ende etwas festdrücken.
  5. Nun können die Stockbrote über einem offenen Lagerfeuer* gebacken werden. Dabei sollten sie regelmäßig gewendet werden. Nach etwa 30 Minuten sind sie fertig. Vorsicht: Erst etwas abkühlen lassen, dann frisch genießen.

*Tipp: Es braucht nicht unbedingt ein Lagerfeuer – Stockbrot lässt sich auch über der Glut eines Grills backen.