Pizza mit grünem Spargel
© matttilda / Adobe Stock

Pizza mit grünem Spargel und holländischer Soße

Die Spargelzeit ist eröffnet und bringt uns viele wundervolle Gerichte auf den Wochenplan. Pizza beispielsweise. Pizza? Ja, Pizza mit grünem Spargel und holländischer Soße – herrlich sommerlich und einfach köstlich.

Wir lieben Spargel und wir lieben Pizza – warum nicht beides kombinieren? Natürlich darf auch holländische Soße (Sauce Hollondaise) dazu nicht fehlen. Weil die im klassischen Rezept recht fettreich ist, haben wir sie etwas abgewandelt. (Damit noch Platz für Nachtisch ist. Hehe.)

Wer die Zeit für die Zubereitung von frischem Pizzateig gerade nicht hat, kann natürlich auch fertigen Pizzateig aus dem Supermarkt verwenden. Und wer gerade besonders viel Zeit hat, macht einfach die doppelte oder dreifache Menge und friert den Teig vorportioniert ein. Wir raten, den Pizzateig früh morgens oder sogar am Vortag vorzubereiten.

Zutaten für den Pizzateig (für 4 Portionen)

  • 500 g Weizenmehl (Type 405)
  • 300 ml Wasser (lauwarm)
  • 1 TL Salz
  • 5 g frische Hefe (ja, wirklich nur 5 g!)

Zutaten für den Belag

  • etwas Tomatenmark
  • 400-500 g grüner Spargel
  • etwas Olivenöl
  • Oregano (getrocknet)

Zutaten für die holländische Soße

  • 10 ml Zitronensaft
  • 25 g Butter
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Joghurt (1,5 % Fett)
  • 1 TL Senf (mittelscharf)
  • n. B. Pfeffer, Salz

Tipp: Wer auf Kochschinken zum Spargel nicht verzichten will, kann das Rezept einfach um diese Zutat ergänzen.

Zubereitung

  1. Zunächst wird der Pizzateig vorbereitet. Am besten macht man das am Vortag. Hierfür das Mehl in eine große Rührschüssel sieben und etwas Salz hinzugeben. Die frische Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und mit in die Schüssel geben. Mit einem Handrührgerät mit Knethaken oder – das empfehlen wir – einer automatischen Küchenmaschine 20 Minuten lang verkneten. Dann mit einem Küchentuch abdecken und zwei Stunden lang an einem warmen Ort ruhen lassen. Anschließend in vier gleich große Stücke teilen, diese zu Kugeln formen, erneut abdecken und nun mindestens sechs Stunden lang ruhen lassen.
  2. Am nächsten Tag wird zunächst die holländische Soße vorbereitet. Hierfür die Butter bei mittlerer Hitze zerlaufen lassen. Die Eigelb, den Senf und die Gemüsebrühe in einem Wasserbad erwärmen und währenddessen mit einem Handrührgerät oder Schneebesen cremig schlagen. Nach und nach die Butter und den Joghurt unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Soße mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.
  3. Nun den grünen Spargel waschen, im unteren Drittel schälen (und das holzige Ende bei Bedarf abschneiden). Dann in einem Schnellkochtopf 2 Minuten dämpfen. Der Spargel soll nicht mehr ganz hart, aber auch nicht zu weich sein. Danach gut abtropfen und mit etwas Olivenöl vermengen.
  4. Die einzelnen Pizzateig-Kugeln mit einem Nudelholz dünn ausrollen oder mit den Händen „ziehen“, sodass sie letzlich etwa 4 mm dick und möglichst rund sind. Wer eine Pizzaform hat, kann sich auch daran orientieren.
  5. Die Böden dünn mit Tomatenmark bestreichen, den Spargel auf den Pizzen verteilen (falls die Stangen zu lang sind, zurecht schneiden) und die Soße darüber geben.
  6. Den Backofen auf höchster Stufe (Ober-Unter-Hitze) vorheizen und das Pizzablech dabei im Ofen lassen. Die Pizza auf das heiße Backblech legen (mit Backpapier oder Pizzastein darunter) und auf mittlerer Schiene etwa 5-10 Minuten backen. Mit etwas Oregano garnieren.