Linsen Pilz Eintopf
© Pixel-Shot / Adobe Stock

Wärmt nach einem Herbstspaziergang: Deftiger Linsen-Pilz-Eintopf

Nach einem nasskalten Herbstspaziergang tut es besonders gut, sich zu Hause wieder aufzuwärmen – von außen und innen. Ein deftiger Eintopf ist jetzt genau das Richtige. Wer beim Spaziergang Pilze gesammelt hat, kann diese direkt frisch verarbeiten.

Aber auch jene, die kein Glück bei der Pilzsuche hatten oder sich mit Pilzen nicht so gut auskennen, ist dieses Rezept geeignet. Denn frische Pilze gibt es aktuell auch auf dem Wochenmarkt oder im Bioladen zu kaufen. So holt man sich den Geschmack der Natur nach Hause.

SCHON GEWUSST?
Linsen sind nicht nur für Menschen gesund, sondern auch für die Umwelt. Linsenpflanzen gedeihen nahezu überall und benötigen keinen Dünger – denn den ziehen sie sich (mithilfe von Bakterien) aus der Luft.

Zutaten

  • 200 g braune Linsen
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 große Karotte
  • 250 g braune Champignons
  • 1 EL Essig
  • 1 TL Zucker
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Kokosmilch
  • 1 EL Sojasoße
  • n. B. Salz, Pfeffer, Kräuter

Zubereitung

  1. Linsen in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser übergießen und etwa 15 Minuten lang stehen lassen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Karotte schälen und in kleine Stücke schneiden. Champignons säubern und in Scheiben schneiden.
  3. Öl in einem großen Topf erhitzen, erst Zwiebeln und Knoblauch glasig anschwitzen, dann Karotte, Champignons, Essig und Zucker hinzugeben. Alles gut verrühren und 5 Minuten anbraten.
  4. Linsen, Gemüsebrühe, Kokosmilch und Sojasoße dazu geben. Verrühren, aufkochen lassen und abgedeckt 20 Minuten lang köcheln lassen – gelegentlich umrühren. Mit Gewürzen und Kräutern abschmecken.

TIPP: Schmeckt gut mit Sour Cream und frischem Brot.