Unser absoluter Hit im Sommer ist Holunderblütensirup. Wir lieben ihn besonders in eisgekühltem Wasser, als Erfrischungsgetränk an heißen Tagen. Holunderblütensirup kann man mit wenigen Zutaten ganz einfach zu Hause selbst machen.

Von Mai bis Juli blüht der Holunder. Die wundervoll duftenden Blüten werden mit einer Schere oder Gartenzange abgeschnitten. Wer keinen eigenen Holunder im Garten stehen hat und auch niemanden kennt, der zur Ernte einlädt, kann sich die App “Mundraub” installieren oder auf der gleichnamigen Website die digitale Landkarte absuchen.

Das braucht ihr (für 1 l Sirup):

  • etwa 25 Holunderblüten
  • 1 l Wasser
  • 25 g Zitronensäure
  • 1 kg Zucker
  • 1 BIO-Zitrone (bitte wirklich nur unbehandelt und in Bio-Qualität)

Und außerdem:

  • 1 großen Topf
  • 1 Kochlöffel
  • 1 großes, hitzebeständiges Gefäß (etwa 1,5 l Fassungsvermögen), das möglichst dicht verschlossen werden kann
  • 1 Mulltuch oder feines Sieb
  • Trichter
  • Flaschen zum Abfüllen

Holunderblütensirup kochen anleitung

© Karina Baumgart – Adobe Stock

 

So geht ihr vor:

  1. Schüttelt die Holunderblüten vorsichtig ab, sodass kleine Insekten die Chance haben, zu entkommen.
  2. Wascht die Blüten vorsichtig in kaltem Wasser, das ihr zuvor z. B. ins Spülbecken füllt.
  3. Kocht in einem großen Topf 1 l Wasser, 25 g Zitronensäure und 1 kg Zucker unter Rühren auf und lasst das Ganze dann noch etwas weiter köcheln.
  4. Wascht die Zitrone heiß ab und schneidet sie mit Schale in dünne Scheiben.
  5. Schichtet zunächst die Zitronenscheiben und dann die Holunderblüten in das große Gefäß.
  6. Gießt die noch heiße Wasser-Zitronensäure-Zucker-Mischung in das Gefäß.
  7. Verschließt das Gefäß möglichst luftdicht und lasst den Holunderblütensirup für etwa drei Tage bei Zimmertemperatur ziehen. Zwischendurch könnt ihr ihn umrühren (oder schütteln).
  8. Gießt den Holundersirup nun über ein Mulltuch oder feines Sieb wieder in den großen Topf und kocht ihn erneut auf.
  9. Den heißen Sirup über ein Mulltuch oder feines Sieb durch einen Trichter in Flaschen füllen und diese heiß verschließen.
  10. Nach dem Abkühlen könnt ihr ihn mit Wasser verdünnt trinken. Die Erwachsenen können ihn auch in Sekt geben.

Verschlossen ist der Holunderblütensirup etwa ein Jahr lang haltbar. Geöffnet und ihm Kühlschrank aufbewahrt etwa zwei Wochen lang.