Butternut Kürbis gefüllt
© MeganBetteridge / Adobe Stock

Hallo, Herbst! Gefüllter Butternut Kürbis

Der Butternut Kürbis ist vor allem wegen seines festen Fleisches und seinem zarten, nussigen Geschmack beliebt. Eine tolle Kombination ist der Butternut mit Kichererbsen und Grünkohl gefüllt aus dem Ofen.

Das brauchst du (für 4–6 Portionen)

  • 2 Butternut-Kürbisse
  • 4 EL natives Olivenöl
  • ½ Granatapfel
  • 1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 300 g Kichererbsen, aus dem Glas
  • 100 g Grünkohl, klein geschnitten
  • 60 ml Wasser
  • Kreuzkümmel, Zimt, Kurkuma
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Orange
  • 2 EL Quinoa, gekocht 

Zubereitung

  1. Kürbisse halbieren und entkernen, Kürbisfleisch mit Olivenöl einreiben und mit der Fleischseite nach unten auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen. 30 Minuten lang bei 200° Celsius (Ober-Unter-Hitze) backen. 
  2. Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne mit Öl anschwitzen, Gewürze nach Belieben hinzugeben. Kichererbsen, Grünkohl und Wasser hinzugeben. Auf mittlerer Stufe köcheln, bis das Wasser verdampft ist.
  3. Kürbisse mit einer Gabel auflockern, etwas aushöhlen und mit Grünkohlmischung befüllen. Die gefüllten Butternut Kürbisse mit Orangenscheiben, Cranberries und Quinoa garnieren. Übriges Kürbisfleisch dazu servieren. 
Rebecca Sommer

Rebecca Sommer hat nach ihrem Studium ein Volontariat bei einer Tageszeitung absolviert und war als Redakteurin und Buchautorin für diverse Verlage und Medien tätig. Heute arbeitet die vierfache Mutter als Geschäftsführerin der nachhaltigen Werbeagentur between und leitet das Projekt Naturkind. Mit ihrer Familie lebt die 34-Jährige in Hamburg.