Adventskalender Klopapierrollen
© Tetiana Soares - Adobe Stock

So verwandelst du leere Klopapierrollen in einen bezaubernden Adventskalender

Eine Tradition, die seit Generationen Kinderaugen zum Leuchten bringt, ist der Adventskalender. Mit jedem der 24 Türchen wächst die Vorfreude auf Weihnachten. Ein Adventskalender aus leeren Klopapierrollen klingt zunächst wenig festlich – ist aber ein echter Hingucker und bietet viel Platz für kleine Überraschungen.

Leere Klopapierrollen sammeln sich in den meisten Haushalten sehr schnell an. Wer einen Adventskalender aus leeren Klopapierrollen basteln will, sollte diese rechtzeitig beiseite legen. Vielleicht können auch die Großeltern oder Nachbarn mit ein paar Rollen aushelfen. Alternativ eignen sich für unsere Bastel-Anleitung auch leere Küchenpapierrollen – diese müssen jedoch zunächst halbiert werden.

Für den Adventskalender aus Kopapierrollen benötigst du:

  • 24 leere Klopapierrollen (oder 12 leere Küchenpapierrollen, zur Hälfte durchgeschnitten)
  • Ein großes Stück Pappe oder einen alten Karton
  • Einige Bögen buntes Papier
  • Einige Bögen weißes Papier
  • Bastelkleber
  • Heißklebepistole
  • Schere
  • Bleistift oder eventuell Zirkel
  • Filzstifte
  • 24 Kleinigkeiten zum Befüllen

Tipp: Wenn du die Rollen zuvor aus hygienischen Gründen keimfrei bekommen möchtest, kannst du sie einfach – unter Aufsicht – für 3 bis 5 Sekunden in die Mikrowelle legen oder alternativ mit der Restwärme des Backofens (etwa nach dem Plätzchenbacken) sterilisieren.

So gehst du vor:

  1. Zunächst benutzt du eine der Klopapierrollen als „Schablone“, um die Türchen auf das bunte Papier und den Hintergrund für die Zahlen auf das weiße Papier zu zeichnen. Die Kreise auf dem bunten Papier sollten etwas größer sein, als der Durchmesser der Klopapierrolle und die Kreise auf dem weißen Papier ein gutes Stück kleiner. Du kannst diese auch mithilfe eines Zirkels aufzeichnen.
  2. Nun schneidest du die insgesamt 48 Kreise mit der Schere aus.
  3. Du kannst die einzelnen Klopapierrollen blank lassen oder – wie in unserem Beispiel mit weißem (oder buntem Papier) ringsherum bekleben. Alternativ kannst du sie auch mit deckender Acrylfarbe bepinseln und trocknen lassen.
  4. Nun stellst du alle Klopapierrollen auf die Pappe, um das Ausmaß der Rückseite des späteren Hauses zu bestimmen. Du kannst ein breiteres oder höheres Haus bauen – ganz nach deinen Vorstellungen. Wir schreiben hier in der Anleitung bewusst keine festen Maße vor. Dein Adventskalender soll schließlich ein echtes Unikat werden.
  5. Zeichne die Rückseite mit einem Bleistift vor und schneide sie mit der Schere aus. Du kannst dein Haus ohne Vorderseite bauen, das ist etwas einfacher. Möchtest du eine Vorderseite (wie auf unserem Foto) haben, dient die ausgeschnittene Rückseite nun als Schablone für die identisch große Vorderseite. Während die Rückseite so fertig ist, schneidest du in die Vorderseite ein „Tor“ (wie auf unserem Foto).
  6. Unser Haus besteht aus insgesamt 6 Teilen. Neben Vorder- und Rückseite fehlen jetzt noch die 2 Seitenwände und das Dach. Sind diese anhand der vorhandenen beiden Teile abgemessen, aufgemalt und ausgeschnitten, kann man sie entweder mit Bastelkleber bestreichen und mit buntem Papier bekleben, sie alternativ bemalen (und trocknen lassen) oder einfach so belassen. Wir haben uns für Variante eins und für weiße Hauswände und ein rotes Dach entschieden. Tipp: Die Tiefe der Seitenwände entspricht etwa einer Klopapierrollen-Länge.
  7. Nun kommt die Heißklebepistole zum Einsatz. Hiermit werden die einzelnen Haus-Teile an den Verbindungs-Rändern nach und nach zusammengeklebt.
  8. Jetzt legst du das Haus auf die Rückseite, sodass die offene Seite oben liegt. Die Ränder der Klopapierrollen kannst du nun an einem Ende großzügig mit Bastelkleber bestreichen und vorsichtig auf die Pappe drücken. (Zur besseren Stabilität kannst du die Rollen auch an den Seiten mit Kleber bestreichen und aneinander kleben.) Sind alle Rollen aufgeklebt, lässt du das Ganze zunächst liegen und trocknen.
  9. Während des Trocknens bereitest du die Türchen vor, indem du die kleinen Kreise mit Bastelkleber auf die großen Kreise klebst. Auf die kleinen Kreise schreibst du mit Filzstiften die Zahlen von 1 bis 24. Zusätzlich kannst du die Türchen nach Belieben verzieren.
  10. Nun kannst du die einzelnen Rollen – noch im Liegen – mit kleinen Überraschungen befüllen.
  11. Sind alle Rollen befüllt, kannst du die vorderen Ränder mit Kleber einstreichen und die Türchen draufsetzen. Etwas andrücken und trocknen lassen. Vielleicht möchtest du das Haus nun noch verzieren – mit Materialien aus der Natur oder Weihnachtsdeko – ganz nach deinem Geschmack.
  12. Nach dem Trocknen kannst du das Haus aufstellen. Fertig ist der Adventskalender aus Klopapierrollen.

TIPP: Die 24 Zahlen kannst du der Reihe nach anordnen – das macht es für kleinere Kinder einfacher und sie lernen so das Zählen – oder quer durcheinander gemischt – für größere Kinder.

Rebecca Sommer

Rebecca Sommer hat nach ihrem Studium ein Volontariat bei einer Tageszeitung absolviert und war als Redakteurin und Buchautorin für diverse Verlage und Medien tätig. Heute arbeitet die vierfache Mutter als Geschäftsführerin der nachhaltigen Werbeagentur between und leitet das Projekt Naturkind. Mit ihrer Familie lebt die 34-Jährige in Hamburg.