Sommerurlaub mit der ganzen Familie im Pillerseetal

Wandern Pillerseetal Familie
© Defrancesco

Wer einen Familienurlaub verbringen will, der sowohl Erholung als auch Action und Abenteuer enthält, ist im Tiroler Pillerseetal in den Kitzbüheler Alpen gut aufgehoben. Hier ist für Familien jede Menge geboten – von kinderfreundlichen Unterkünften mit fairen Preisen bis hin zu spannenden Ausflugszielen und jede Menge Tradition. 

Für unseren Sommerurlaub mit vier Kindern haben wir eine Unterkunft in Fieberbrunn gebucht. Fieberbrunn ist die größte Gemeinde im Pillerseetal und unter Aktivsportler:innen sehr beliebt. Denn hier kann man wunderbar wandern, Mountainbike fahren, bergsteigen, schwimmen und im Winter auch Ski oder Langlaufski fahren. Langeweile kommt in Fieberbrunn niemals auf. Familien sind im gesamten Pillerseetal herzlich willkommen, was sich durch eine besondere Gastfreundlichkeit der Einheimischen und ein großes Angebot an Freizeitaktivitäten für Kinder zeigt. Die Preise für Unterkünfte sind ebenso familienfreundlich und für jede Vorliebe ist etwas dabei – von der Ferienwohnung für Selbstversorger:innen bis zum Hotel mit Vollpension. Auch zertifizierte Familienunterkünfte und -hotels gibt es im Pillerseetal.

Zwischen Tradition und Moderne

Im Pillerseetal ist zu spüren, dass die Einheimischen mit ihrer Region tief verbunden sind und Traditionen gerne pflegen. Urige Häuser und Hütten werden seit Jahrhunderten ebenso liebevoll erhalten, wie barocke Kirchen und Kapellen. Zelt-, Trachten- und Almabtriebsfeste sind nicht nur für Besucher:innen von Außerhalb ein echtes Highlight. Hier trifft man Menschen, die schon ihr Leben lang im Pillerseetal wohnen und lustige Geschichten zu erzählen haben. Dazu gibt es traditionelle Musik – etwa von Bundesmusikapelle St. Ulrich – und herzhafte Hausmannskost.
Je nach Jahreszeit finden im Pillerseetal außerdem Lesungen und Ausstellungen und auch Rock- und Jazzkonzerte statt. Einen Besuch wert sind außerdem die Veranstaltungen „Musik am Berg“, „Seeleuchten am Pillersee“ und die „Fieberbrunner Bummelnacht“. Für alle, die Kultur erleben wollen, ist das ganze Jahr über etwas geboten – zwischen Tradition und Moderne.

Beeindruckende Naturschauspiele

Die Region Pillerseetal ist geprägt von beeindruckenden Naturschauspielen. Wanderlustige Familien finden hier etliche Touren, die auch mit kurzen Beine und mit Kinderwagen gut zu bestreiten sind und atemberaubenden Aussichten gewähren. Unbedingt bei der Ausflugsplanung in Betracht ziehen sollte man diese Ziele:

  • Jakobskreuz auf der Buchensteinwand
  • Wildsee in Fieberbrunn (auf einer Höhe von 1.854 m)
  • Vogelschutzgebiet am Hochmoor Grießensee nahe Hochfilzen
  • Kühle Klause bei St. Jakob in Haus
  • Teufelsklamm bei uns in St. Ulrich am Pillersee
  • Hasler Schlucht mit dem beeindruckenden Wasserfall

Das Geheimnis des Steinbergkönigs

Für Familien mit Kindern etwa ab dem Vorschulalter bietet das interaktive Abenteuer „Das Geheimnis des Steinbergkönigs“ eine Menge Spaß. Überall im Pillerseetal sind Rätselstationen versteckt. Mit Logik, Geschick und Teamarbeit können die Rätsel gelöst werden. Mithilfe eines Sprachrades, das an jeder Station zu finden ist, kann die Elfenschrift übersetzt werden und man erhält ein Machtwort. Die Machtwörter helfen dabei, den Steinbergkönig – Herrscher des unterirdischen Reichs – mit vereinten Kräften zu besiegen. Weil die Rätsel nicht an einem Tag gelöst werden, sondern einen durch den ganzen Urlaub begleiten, hat uns diese Idee besonders gut gefallen. Unsere Kinder (zu der Zeit zwischen 9 und 14) waren jeden Tag aufs Neue begeistert, wenn sie eine der neun Rätselstationen entdeckt haben. Im Winter sind vier der Stationen geöffnet. Und wer mindestens vier der teils wirklich kniffligen Rätsel gelöst haben, bekommt sogar eine Belohnung dafür. Die kann man sich unter der Woche in einem der Tourismus-Info-Büros und an Wochenenden bei den Bergbahnen abholen.

Liebe geht durch den Magen

Wer vor der idyllischen Bergkulisse und nach den ersten Ausflügen nicht bereits Hals über Kopf in diese Region verliebt ist, verliert sein Herz spätestens beim Essen an das Pillerseetal. Die zahlreichen Restaurants und Gasthöfe in Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring lassen keine Wünsche offen.

Besondere Aufmerksamkeit darf man den 20 KochArt-Betrieben schenken. Denn hier gibt es garantiert hochwertige Produkte von heimischen Landwirt:innen, verarbeitet zu traditionellen Gerichten. Und wer davon gar nicht genug bekommen kann, kann sie zu Hause nachkochen. Denn die Wirte der KochArt-Betriebe stellen ihre Rezepte regelmäßig kostenfrei ins Internet. ZU DEN REZEPTEN…

Unser persönlicher Geheimtipp: Ein absolutes Muss ist der Besuch im Dorfcafé von Fieberbrunn: www.dorfcafe-fieberbrunn.at  – hier gibt es hausgemachte Kuchen, besondere Eissorten sowie Speisen aus gut bürgerlicher Küche (übrigens auch glutenfreie).

Die Pillerseetal Card

Wer im Pillersee Urlaub macht, wird schnell bemerken, dass die Pillerseetal Card zahlreiche Vorteile bietet. Am besten kauft man sie direkt zu Urlaubsbeginn, denn dann kann man nicht nur mehrere Bergbahnen kostenfrei nutzen sondern hat auch bei vielen Ausflugszielen freien Eintritt.

  • Das Geheimnis des Steinbergkönigs
  • Biathlon WM Pfad
  • Badesee Waidring
  • Gondelbahn Waidring – Steinplatte
  • Minigolfanlage Gasthof Großlehen
  • Bergbahnen Fieberbrunn
  • Lauchsee Fieberbrunn, Badesee
  • Hallenbad & Sauna Benutzung  St.Ulrich.am Pillersee
  • Bergbahn Pillersee
  • Familienland Pillersee
  • Regiobus
  • Tatzi Club
Rebecca Sommer

Rebecca Sommer hat nach ihrem Studium ein Volontariat bei einer Tageszeitung absolviert und war als Redakteurin und Buchautorin für diverse Verlage und Medien tätig. Heute arbeitet die vierfache Mutter als Geschäftsführerin der nachhaltigen Werbeagentur between und leitet das Projekt Naturkind. Mit ihrer Familie lebt die 34-Jährige in Hamburg.