werbung I Der Sturz vom Wickeltisch ist laut Statistischem Bundesamt von 2013 Unfallursache Nummer 1 bei Kindern unter 2 Jahren. Prof. Dr. Michael Höllwart, der als Kinderchirurg und Professor an der Uni Graz tätig ist, berichtet, dass zwei Säuglinge pro Tag vom Wickeltisch fallen. Doch ab sofort haben alle Eltern die Möglichkeit, noch mehr für die Sicherheit ihres Babys zu tun. Möglich macht das die neue Wickelkommode von Miniwim, die ein junges Münchner Elternpaar jetzt auf den Markt gebracht hat und die Babys vor dem Sturz bewahrt.

Die Wickelkommode von Miniwim schützt Babys und kleine Kinder davor, vom Wickeltisch zu fallen. Denn die oben genannten Zahlen sind nur die offiziellen Angaben, die lediglich Daten erfassen, bei denen Eltern nach einem Sturz ins Krankenhaus gefahren sind. Hebammen und Kinderärzte wissen jedoch, dass jedes zweite Kind schon mal von einem Wickeltisch gefallen ist. Oft gehen solche Stürze glimpflich aus, es kann aber auch zu sehr schweren Verletzungen kommen.

Eltern müssen sich der Gefahr bewusst sein und dürfen die Beweglichkeit von Babys nicht unterschätzen. Die neue Wickelkommode von Miniwim bietet einen automatischen Rundumschutz, so dass das Baby nicht von der Kommode herunterrollen kann. Durch ein Trittbrett vor der Kommode wird automatisch eine zusätzliche Schutzwand aktiviert, wenn kein Erwachsener vor dem Wickeltisch steht. So kann das Baby nicht einfach über die Kante des Wickeltischs rollen, wenn man kurz abgelenkt ist oder doch noch etwas holen muss. Die Kanten der Kommode sind abgerundet und Abstandshalter verhindern, dass das Baby oder Geschwisterkinder sich die Finger einklemmen könnten. Die Kommode verfügt außerdem über drei geräumige Schubladen oder wahlweise Einlegeböden und kann auch mit Türen geliefert werden.

Ein Möbelstück, das mitwächst

Nach der Wickelzeit lässt sie sich mit wenigen Handgriffen zu einer Kommode fürs Kinderzimmer umbauen. Dank der Miniwim Wickelkommode ist Sicherheit für die Kleinsten unter uns während des Wickelns nicht nur eine Floskel und die Gesundheit und der Schutz eines jeden Babys stehen im Vordergrund. Nach dem gleichen Prinzip wie die Kommode funktioniert auch ein Wickeltischaufsatz, der auf bestehende Kommoden aufgebaut werden kann und in der Breite verstellbar ist. So können auch Eltern, die bereits eine Wickelkommode haben, noch mehr für die Sicherheit ihres Babys tun. Die Wickelkommode gibt es in verschiedenen Ausführungen zum Preis ab 599 Euro und den Aufsatz für 200 Euro, beides bestellbar unter www.miniwim.de.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Miniwim UG haftungsbeschränkt, Theodor-Lipps-Straße 11 in 80997 München, unter www.miniwim.de sowie per Email: mark@miniwim.de oder unter der Telefonnummer 0160/7859738