Vegane Nuss-Nougat-Creme

Nuss Nougat Creme selber machen vegan

Das brauchst du (für 1 Glas):

  • 300 g Haselnüsse
  • 100 g Mandeln
  • 7 EL Kokosöl (geschmolzen)
  • 5 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Bourbon-Vanille-Pulver
  • 8 EL Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz

außerdem:

  • Mixer, der Nüsse fein zerkleinern kann (alternativ: gemahlene Nüsse kaufen)
  • ausgekochtes Glas mit Schraubverschluss

So wird es gemacht:

  1. Verteile die Haselnüsse auf einem Backblech und gebe sie bei 170 Grad (Ober-Unter-Hitze) in den Ofen. Nach etwa zehn Minuten (beobachten!) nimmst du die gebräunten Haselnüsse wieder heraus.
  2. Sind die Nüsse etwas abgekühlt, reibe sie zwischen deinen Handflächen, so dass sie den Großteil ihrer feinen Schalen verlieren.
  3. Mahle die Nüsse im Mixer, bis eine feine Paste übrig bleibt.
  4. Verrühre die Paste in einer Schüssel mit allen übrigen Zuataten und schmecke sie nochmal ab.
  5. Nun kannst du die fertige Creme in das Glas füllen.

Im Kühlschrank ist die vegane Nuss-Nougat-Creme bis zu zwei Monate haltbar.

Rezepte

Wildkräuter Suppe Rezept

Heimische Wildkräuter-Suppe

Rezept Gemüse-Hack-Auflauf

Herzhafter Gemüse-Hack-Auflauf