Heute müssen wir eine traurige Nachricht mit euch teilen, die das Naturkind Spezial „Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett“ betrifft: Aufgrund der aktuellen Lage, müssen wir diese auf unbestimmte Zeit verschieben.

Wir hatten so viele schöne Themen für das Naturkind Spezial „Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett“ geplant. Wir wollten alternative Geburtsvorbereitungskurse, wie Yoga, Meditation und Hypno Birthing besuchen. Wir wollten euch die unterschiedlichen Geburtsorte, darunter auch das Geburtshaus und den klassischen Kreißsaal mit ihren Vor- und Nachteilen und die wertvolle Arbeit von Hebammen und Doulas vorstellen. Wir wollten mit einer Geburtsfotografin über ihre Arbeit sprechen und wir wollten einer Künstlerin für Babybauchabdrücke über die Schulter schauen. Zahlreiche Autorinnen, darunter Susanne Mierau und Nora Imlau sollten zu Wort kommen. Monatelang hatten wir diese Sonderausgabe bis ins Detail geplant. 

Und dann kam Corona…

Unsere Pressetermine im Geburtshaus und Kreißsaal wurden abgesagt. Die Doula und die Geburtsfotografin durften keine Geburten mehr begleiten, die Geburtsvorbereitungskurse wurden gestrichen, die Künstlerin durfte keine Kundinnen mehr bedienen und viele unserer Autorinnen, die selber Kinder haben, konnten die geplante Deadline nicht mehr einhalten, weil sie plötzlich vor der Herausforderung standen, ihre Kinder zu Hause zu betreuen und zu beschulen.

Auch unter unseren Leserinnen war die Unsicherheit groß: Ist das COVID-19-Virus gefährlich für mein Ungeborenes? Darf mich mein Partner bei der Geburt begleiten? Muss ich während der Presswehen einen Mundschutz tragen? Darf ich im Wochenbett Besuch bekommen? Macht der Kinderarzt Hausbesuche für die ersten Vorsorge-Untersuchungen? Wie bereite ich mich von zu Hause aus auf die Geburt vor? Wo bekomme ich in Zeiten der Ladenschließungen die Baby-Erstausstattung und was, wenn die Lebensmittel oder auch Babynahrung und Windeln knapp werden? Wer betreut die Geschwisterkinder während der Geburt? Wird es Rückbildungskurse vor Ort geben? Ist eine Hausgeburt für mich eine Alternative und wenn ja, wo finde ich kurzfristig eine Hebamme? Wie schütze ich mein Neugeborenes? Unter all den Fragen und neuen Regelungen sind die Themen, die noch vor einem Jahr für Schwangere spannend waren, mehr und mehr in den Hintergrund gerückt.

Unerwartete Planänderung

Zu Beginn der Corona-Pandemie waren wir noch voller Hoffnung, dass der Lockdown nach kurzer Zeit schon vorüber und alles beim Alten sein wird. Doch auch fast ein halbes Jahr später ist die Normalität noch nicht wieder eingekehrt und nach wie vor können wir viele geplante Themen nicht umsetzen, weil die Sicherheit vorgeht und weiterhin viele Hygenie- und Abstandsregeln gelten. Selbst, wenn wir die Themen ohne Vor-Ort-Recherche bearbeiten würden, wären sie nicht aktuell. Auch ist nicht abzusehen, ob es im Herbst 2020 womöglich zu einem zweiten Lockdown kommen wird. Kurz haben wir darüber nachgedacht, das Naturkind Spezial inhaltlich umzustrukturieren und die Corona-Pandemie in den Vordergrund zu stellen, alle Themen darauf abzustimmen und die Sonderausgabe somit auf dem neusten Stand zu halten. Doch genau das wollten wir mit dem Naturkind Spezial nicht erzielen – eine zeitliche Begrenzung. Die Sonderausgabe soll zeitlich unbegrenzt sein, wie ein Ratgeber zu diesem Themenfeld.

Was passiert mit den Vorbestellungen?

Seit Januar war es möglich, das Naturkind Spezial vorzubestellen und einige Leserinnen haben das bereits getan. Diese werden über die jüngste Entwicklung von uns in Kürze per E-Mail informiert und erhalten, ohne dass sie dafür etwas tun müssen, im Laufe des Monats September 2020 ihr Geld zurück. Das Naturkind Spezial ist anders konzipiert, als das reguläre Naturkind Magazin. Während sich das Naturkind Magazin rein durch Werbekooperationen finanziert und gratis ausliegt, sollte das Naturkind Spezial werbefrei und exklusiv über unseren Onlineshop erhältlich sein. Werbekunden sind demnach nicht betroffen.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Weiterhin stehen wir hinter dem Naturkind Spezial und den geplanten Themen. Wir werden das Projekt umsetzen, sobald die Corona-Pandemie überstanden ist. Wir werden euch an dieser Stelle und über unseren Naturkind-Newsletter darüber auf dem Laufenden halten und danken euch sehr für euer Verständnis!

Weiterhin werden für für euch in unseren Rubriken “Schwangerschaft & Geburt” sowie “Babys & Kinder” Beiträge teilen und natürlich wünschen wir allen Schwangeren unter unseren Leserinnen auch unter diesen besonderen Umständen eine wundervolle Zeit!